Kölner EUTB Netzwerk

In Köln gibt es insgesamt vier EUTB-Beratungsstellen. Alle beraten nach dem Peer-Counseling-Prinzip und haben zum Teil unterschiedliche Schwerpunkte.

Hier finden Sie die Kontaktdaten und Schwerpunkte der Kölner EUTB-Beratungsstellen

EUTB DeafGuideDeaf

Gabelsbergerstraße 53
50674 Köln

Tel 0221 28 05 60 80
Fax 0221 28 05 60 88

kontakt@deafguidedeaf.de
www.deafguidedeaf.de

Schwerpunkte dieser Beratungsstelle sind:

  • Beratung zur Teilhabe in allen Lebensbereichen auf Augenhöhe
    vor Ort und via Online-Beratung

EUTB Deutscher Schwerhörigenbund Landesverband NRW

Lupusstraße 22
50670 Köln

Tel 0221 68 47 60
Fax 0221 120 88 37

eutb-nw@schwerhoerigen-netz.de
www.dsb-lv-nrw.de

Schwerpunkte dieser Beratungsstelle sind:

  • Hörsystem oder CI?
  • Hilfsmittel für den persönlichen Gebrauch, für Alltage, Ausbildung und Arbeitsplatz.
  • Umgang mit der Hörschädigung, Behandlung und Rehabilitation.
  • Tipps zu Kostenübernahme und Nachteilsausgleich.
  • Hörtraining und Kommunikationstaktiken.

Wir wenden uns an schwerhörige Menschen, CI-Träger und Menschen mit Tinnitus oder Lärm-Überempfindlichkeit. Wir beraten auch Eltern und Angehörige, Freunde, Kollegen und Arbeitgeber.

EUTB mittendrin e.V.

Luxemburger Straße 189-191
50939 Köln

Tel 0221 29 43 84 98

beratung@mittendrin-koeln.de
www.mittendrin-koeln.de

Schwerpunkte dieser Beratungsstelle sind:

  • Inklusive Bildung
  • Unterstützung bei Schulproblemen und Schwierigkeiten mit Ämtern
  • Übergänge Kita/Schule/Beruf/Studium
  • Teilhabe am Arbeitsleben
  • Eingliederungshilfe, Persönliches Budget
  • Beratung auch in deutscher Gebärdensprache

EUTB® „Selbstbestimmt Leben“ Köln

An der Bottmühle 2
50678 Köln

Tel 0221 32 22 90
Fax 0221 32 14 69

E-Mail: beratung@eutb-sl-koeln.de

Schwerpunkte dieser Beratungsstelle sind:

  • Persönliche Assistenz / Persönliches Budget
  • Elternschaft
  • Auszug aus dem Elternhaus
  • Umgang mit Behinderung
  • Barrierefreiheit und Kommunikation
  • Hilfsmittel
  • Antidiskriminierung
  • Nachteilsausgleiche
  • Kinder/Jugendliche mit Behinderung
  • Freizeit
  • Partnerschaft